Das Dass-Virus

In dem Manuskript, das ich gerade überarbeite, geht ein Dass-Virus um. Dauernd glaubt jemand, dass, findet nicht, dass, kann sich nicht vorstellen, dass, müsste wissen, dass …

Der Krankheitsherd ist nicht schwer zu finden: In der Geschichte werden viele Vermutungen darüber angestellt, was andere denken oder planen. Über die Therapie bin ich mir jedoch nicht immer im Klaren.

Auf jeden Fall bekomme ich langsam den Eindruck, dass (Hilfe, da ist es schon wieder!) das Wörtchen „als“ doch nicht die größte Pest ist.